Berufsorientierung mit Gütesiegel

Berufsorientierung mit Gütesiegel

 

nbs_logo_v_p_CMYK_hessen

Seit dem Schuljahr 2007/08 geht die MPS Hartenrod neue und konkretere Wege, um möglichst vielen Schülerinnen und Schülern eine individuelle, ihren Neigungen und Fähigkeiten entsprechende, Berufsorientierung zu ermöglichen.

Angestoßen wurde diese Entwicklung durch Erfahrungen der Abgangsschüler und ihren jeweils beteiligten Lehrkräften, die sich mit der Beratung und anschließenden Ausbildungssituation der Jugendlichen unzufrieden zeigten. Es wurde der Ruf nach neuen Wegen und mehr Unterstützung durch die Institution Schule laut.

Dem Land Hessen war das bestehende Defizit nicht verborgen geblieben und auch dort wuchs das Interesse an einer Verbesserung der Berufsorientierung an hessischen Schulen. Aus diesem Grund wurde vom Land Hessen mit Beginn des Schuljahres 2010/11 ein Zertifizierungsverfahren zum „Gütesiegel Berufsorientierung“ ausgeschrieben. Das Gütesiegel wird an Schulen vergeben, die eine vorbildliche Berufsorientierung mit Förderung der Ausbildungsreife nach den OloV – Qualitätsstandards gestalten und umsetzen.

Das Gütesiegel fördert

  • die Verbesserung der beruflichen Orientierung von Schülerinnen und Schülern
  • die Kommunikation interner und externer Partner
  • den Wettbewerb von Ideen

Dieser Herausforderung wollte sich die MPS Hartenrod stellen. Es folgte ein sehr intensives Überprüfungsverfahren eines auswärtigen Auditorenteams mit einem offiziellen Besuch an unserer Schule am 16. August 2011, bei dem unter anderem alle am Berufsorientierungsprozess Beteiligten einzeln befragt wurden: Lehrer, Schüler, Eltern und verschiedenste Kooperationspartner. Alle Ergebnisse wurden protokolliert und ausgewertet.

Am 06. September 2011 endlich dann die gute Nachricht: Die MPS Hartenrod erhält für das vorbildliche Engagement der Schule bei der beruflichen Orientierung ihrer Schülerinnen und Schüler das „Gütesiegel Berufsorientierung in Hessen“.

Verleihung Gütesiegel

Hier das Bild von der Überreichung des Gütesiegels in der Frankfurter Börse, durch die damalige Kultusministerin Henzler an die damalige Schulleiterin Frau Mannshardt und Frau Stoll, eine der zwei BO-Koordinatoren an der MPS Hartenrod.

Die Teilnahme am Gütesiegel-Zertifizierungsverfahren hat den BO-Prozess an der MPS Hartenrod weiter vorangetrieben und dazu beigetragen, neue Maßnahmen zu entwickeln bzw. nach eingehender Evaluation bereits durchgeführte Maßnahmen zu verbessern. Dementsprechend wurde die Bewerbung zur Rezertifizierung positiv bewertet und am 12. Mai 2014 verschaffte sich das zuständige Auditteam einen umfassenden Einblick in die Umsetzung des neu überarbeiteten BO-Curriculums im Schulleben.

Dank der Organisation der drei Berufskoordinatoren/innen der Schule,  Frau Stoll, Frau Spenner und Herrn Jung, erhielt die MPS Hartenrod für weitere drei Jahre das „Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen“.

Karben 18.09.2014 Gütesiegelverleihung 2014  Foto : Jochen Günther B i l d d a t e n b a n k :  www.jgfoto.de © Jochen Günther - Fotografie  www.jgfoto.de S p e s s a r t s t r. 7 0  F 63477 M a i n t a l - B i s c h o f s h e i m T e l. 0 6 1 0 9 - 6 0 5 3 7 1 / 7 2   Fa x  7 6 M o b i l  0 1 7 1 -  232 1229 Alle vom Fotografen / jgfoto durchgeführten Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschliesslich zu meinen AGB, einzusehen im Internet unter http://www.jgfoto.de

Gütesiegelverleihung in Karben, am 18.09.2014

In der Bildmitte Frau Stoll und Frau Spenner

Als hervorragende Leistungen der Mittelpunkschule Hartenrod nannten die Auditoren das Cafe´Beruf. Bei dieser Veranstaltung werden die Interessen der Schüler vorab abgefragt und dann werden Vertreter einzelner Berufsfelder entsprechend der Interessen und Qualifikationen der Schülerschaft eingeladen. Die Kooperation mit außerschulischen Partnern stehe auf einem sehr hohen Niveau, insbesondere die Kooperation mit der Berufsschule Biedenkopf gerade auch im Zusammenhang mit der Vertieften Berufsorientierung für die Hauptschüler in Klasse 7 laufe sehr erfolgreich.

Herausragend und als Besonderheit spreche für die Mittelpunktschule Hartenrod vor allem, dass das Berufsorientierungskonzept von einer breiten Masse, dem Kollegium, der Schulleitung, der Elternschaft und den Kooperationspartnern, getragen werde. Vorbildliche Berufsorientierung werde an der Mittelpunktschule Hartenrod gelebt.

Das Berufsorientierungsteam der Schule ist natürlich zum Einen stolz auf die Auszeichnung, sieht aber auch gleichzeitig die Herausforderung, auch in den kommenden Jahren neue Wege zu gehen, um den Schülern und Schülerinnen ein möglichst optimales Konzept zum Übergang von der Schule in ein erfolgreiches Berufsleben anzubieten.

Die Auszeichnung mit dem „Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen“ erfolgt jeweils für drei Jahre. Nach einem erneut positiv beschiedenen Bewerbungsverfahren steht im April 2017 die zweite Rezertifizierung an. Selbstverständlich möchten wir als Schule diese Gelegenheit nutzen und befinden uns momentan in der Vorbereitungsphase für das kommende Audit.