Berufsorientierung

Der Ausbildung berufspraktischer Fähigkeiten kommt an unserer Schule ein besonderer Stellenwert zu.

Ganztags- & Betreuungsangebot

Die MPS Hartenrod ist eine Mittelpunktschule mit pädagogischem Ganztagsangebot.
Deshalb können unsere Schülerinnen und Schüler aus einer Vielzahl ganz unterschiedlicher Angebote wählen. 

Das Betreuungsangebot der Grundschule ist täglich von 7.00 Uhr bis 15.00 Uhr geöffnet.

Talentförderung

In Kooperation mit heimischen Musik- und Sportvereinen werden Talente gesichtet und gezielt gefördert.

Die Schülerinnen und Schüler erhalten zusätzliche Übungseinheiten im Ganztagsangebot der Schule, dabei werden sie durch fachlich qualifizierte Anleitung in ihren Talenten gefördert.

Speiseplan

Aug 9, 2019

Speiseplan_KW_35

Mehr

Aktuelles

Mai 25, 2019

Informationen zum Schulbeginn und zu den Einschulungen im Schuljahr 2019_2020

Mehr

Schulwegeplan

Mrz 27, 2019

Schulwegeplan

Mehr

Wahlpflichtunterricht Klassen 8 – 10

Feb 10, 2019

Wahlpflichtunterricht Klassen 8 – 10

GTA WPU Einwahl 1819 2 Halbjahr

Mehr

Skipping Hearts

Dez 7, 2018

Skipping Hearts: Die Deutsche Herzstiftung an der Mittelpunktschule Hartenrod „Laufen, Springen, Ballspielen – was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört nicht mehr selbstverständlich zu ihrem Tagesablauf. Viele spielen stundenlang am Computer oder sehen fern. Dies kann schwerwiegende Folgen haben: Neben der genetischen Veranlagung sind besonders Bewegungsmangel, Übergewicht und eine schlechte Ernährung wichtige Risikofaktoren. Als Folgeerkrankungen können Bluthochdruck und Fettstoffwechselstörungen entstehen. Skipping Hearts möchte Kinder bewegen und bietet ihnen ein Training im Bereich Rope Skipping (sportliche Form des Seilspringens) an. Rope Skipping eignet sich hervorragend, um Kindern eine gute sportmotorische Basis zu vermitteln. Im Team werden Schnelligkeit, Ausdauer und Kraft, aber auch Koordination, Beweglichkeit und das Rhythmusgefühl verbessert.“ (Quelle: https://www.skippinghearts.de/). Umso glücklicher konnten wir uns schätzen, dass uns Kerstin Haas von der Deutschen Herzstiftung mit dem Programm „Skipping Hearts“ an der Schule besuchte, um unseren Zweitklässlern und ihrer Sportlehrerin Frau Becker das Rope Skipping näherzubringen. Sie konnte nicht nur Seilspring-Profis, sondern auch Kinder, die noch nie zuvor Seilspringen waren, zu dieser bewegungsintensiven Sportart motivieren. An nur einem Vormittag stellte sie mit der gesamten Klasse eine beeindruckende Aufführung zur Musik auf die Beine, zu der auch die Eltern der Kinder und anderen Grundschulklassen eingeladen waren. Beim anschließenden freien Springen durften sich dann Groß und Klein ausprobieren....

Mehr

Bilingualer Unterricht

Sep 5, 2018

Bilingualer Unterricht      

Mehr

Poetry-Slam mit den achten Hauptschulklassen

Jun 21, 2018

Poetry-Slam mit den achten Hauptschulklassen

Lars Ruppel animiert die Schülerinnen und Schüler in einem Workshop zum kreativen Umgang mit Sprache Zu Beginn des zweistündigen Workshops stellte sich Lars Ruppel den Schülern vor und erzählte bildhaft aus seinem Leben. Schon als Schüler habe er Schreibaufgaben viel lieber kreativ bearbeitet, habe so seine Liebe zum Reimen entdeckt und sein Lieblingsdichter sei Heinz Erhardt. Seine vorgetragenen ersten literarischen Gehversuche machten die Schülerinnen und Schüler der Klassen H8a und H8b neugierig und motivierten sie dazu, selbst kreativ zu werden. Zum Auftakt des kreativen Miteinanders forderte Lars Ruppel die Schülerinnen und Schüler auf, Synonyme zu finden. Die ersten Begriffe „Hund“ und „Katze“ gab der mehrfache deutsche Meister im Poetry-Slam vor. Die Ideen der Schülerinnen und Schüler waren hier beindruckend, denn Begriffe wie Fußhupe, Sabberschleuder, Beinschmeichler, Katzenhasser oder Teppichratte wären sicherlich nicht jedem sofort eingefallen. In diesen Momenten erlebten die Schülerinnen und Schüler, dass sie gemeinsam lustige und intelligente Synonyme finden konnten. Im Anschluss zeigte Ruppel, dass Wörter bereits in ihrem Klang eine Stimmung transportieren. So gebe es hart und negativ klingende Wörter wie z.B. „Hass“, aber auch positiv und angenehm klingende Wörter wie z.B. „Liebe“. Die Themen für die ersten Reime und Texte gaben sich die Schülerinnen und Schüler selbst. Jeder schrieb einen Begriff auf einen Zettel und reichte ihn an seinen Sitznachbarn weiter. Dieser durfte mit diesem Begriff den Satz „Liebe ist wie …“ vervollständigen. Der angeschlossene Reim erklärte dann die Aussage. Für einen Schüler war Liebe wie eine Zigarette, da sie süchtig mache, ein anderer Schüler verglich Liebe mit einer Tür, die man öffnen könne, sich daran aber auch die Nase einrennen könne. Lars Ruppel selbst war von einem Beispiel sichtlich beeindruckt als ein Schüler Liebe mit einem PC verglich, der nur dann funktioniert, wenn alle Teile zusammenpassen. Besonders gelungene Reime wurden mit kurzen Gedichten seines Lieblingsdichters gewürdigt, welche er den Schülern vortrug. Mit weiteren einfachen Sprach- und Reimspielen ermutigte Lars Ruppel die Schülerinnen und Schüler ihre persönliche Kreativität zu entdecken und in ihrem Alltag zu entfalten. Auch langweilige Arbeitsaufträge kann man kreativ umsetzen. Unterstützung erhielt die Mittelpunktschule Hartenrod durch das hessische Ministerium für Wirtschaft und Kunst, die Sparkasse Marburg-Biedenkopf, die Kulturstiftung der Sparkassen und das Kulturamt Marburg, damit der gelungene Workshop angeboten werden konnte. In der Nachbetrachtung der Veranstaltung zeigten sich alle Schülerinnen und Schüler von dem Workshop und vor allem von der Person Lars Ruppel...

Mehr