MPS Hartenrod ist STARKE SCHULE

Gepostet von am Mrz 6, 2017

MPS Hartenrod ist STARKE SCHULE

 

Wiesbaden, 02.03.2017.

 

Die Mittelpunktschule in Hartenrod ist beim Landespreis des bundesweit größten Schulwettbewerbs „Starke Schule. Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen“, als eine der zehn besten Schulen ausgezeichnet worden. Lehrkräfte und Schulleitung nahmen heute mit ihren Schülerinnen und Schülern in Wiesbaden von Kultusminister Prof. Dr. Lorz den Preis entgegen. Der Wettbewerb prämiert die herausragende Arbeit, die diese Schulen bei der Vorbereitung auf die Berufswelt leisten und wird alle zwei Jahre von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und der Deutsche Bank Stiftung durchgeführt.

„Ein Wettbewerb, der Schulen dafür prämiert, dass sie die Jugendlichen in ihren Kompetenzen und der Berufsorientierung individuell fördern, passt gut zu unserem Verständnis von Bildung und Erziehung. Durch die Eröffnung zukunftsorientierter Perspektiven tragen die Projektpartner gemeinsam dazu bei, kompetente und motivierte junge Menschen in das Berufsleben zu entlassen“, würdigte Kultusminister Prof. Dr. Lorz, der den Wettbewerb in Hessen unterstützt. Die MPS Hartenrod erreichte den beachtlichen 8. Platz. Insgesamt haben 60 Schulen aus Hessen an dem Wettbewerb teilgenommen. Gewürdigt wurde u.a. die Netzwerkarbeit und die Kooperationen im Kontext einer systematischen Berufsorientierung. Ebenso die Forderung und Förderung des selbstständigen und individuellen Lernens sowie das vielfältige Ganztagsangebot. Die MPS Hartenrod gehört nun zu einem Forum, in dem sich die engagiertesten Lehrkräfte und Schulleitungen Deutschlands austauschen. „Unser Anliegen ist es, gute Schulen zu stärken und dafür zu sorgen, dass sich ihre ausgezeichneten Konzepte weiter verbreiten. Die Preisträger nehmen eine Leuchtturmfunktion in der deutschen Schullandschaft ein“, sagt John-Philip Hammersen, Geschäftsführer der Hertie-Stiftung, stellvertretend für die Projektpartner. Bewerben konnten sich alle allgemeinbildenden Schulformen, die zur Ausbildungsreife führen. Aus den rund 500 Einsendungen hat die Jury mit Expertinnen und Experten aus Bildung, Ausbildungsmarkt, Wirtschaft und Wissenschaft auf Basis der schriftlichen Bewerbungen und nach über 60 Schulbesuchen die Landessieger ermittelt. Bei ihrer Entscheidung bewertete die Jury, wie Schulen und Lehrkräfte Grundlagen schaffen, Begabungen ausbauen, Übergänge meistern und Netzwerke nutzen. Dabei wurden die jeweiligen regionalen und soziokulturellen Rahmenbedingungen mit berücksichtigt.

 

Starke Schule2

Personen auf dem Bild der Urkundenübergabe:

v.l.n.r.: Michael Münch (Deutsche Bank Stiftung), Dr. Christoph Fay (Deutsche Lufthansa AG), Schülerin Merle Krznaric, Lehrerin Sabine Stoll, Alexander Baumann (Agentur für Arbeit Wiesbaden), Susanne Talmon (Gemeinnützige Hertie-Stiftung), Staatsminister Prof. Dr. Alexander Lorz.

 

Starke Schule1

Personen auf dem Bild nach der Urkundenübergabe:

v.l.n.r.: Markus Schäfer (Bürgermeister von Bad Endbach), Lehrerin Sabine Stoll, Schulleiterin Petra Caspers-Naujoks, Konrektor Carsten Jung, Schülerin Merle Krznaric und die Schüler Cedrik Huber und Felix Burk.