Schülermentorenausbildung

Gepostet von am Jun 21, 2015

Michelle Seitz (8Rb) absolviert erfolgreich Schülermentoren-Ausbildung

Seit mehreren Jahren besteht eine Kooperation der Mittelpunktschule Hartenrod mit dem TV Hartenrod. Diese ist mittlerweile auch schriftlich fixiert und wird mit Beginn des neuen Schuljahres 2015/16 zusätzlich durch die Teilnahme an dem „Programm zur Förderung der Zusammenarbeit von Schulen und Sportvereinen“ finanziell unterstützt. 

Im Rahmen der Kooperation hat Michelle Seitz (Klasse 8 R b)  erfolgreich an der Schülermentoren-Ausbildung der Hessischen Turnjugend teilgenommen. Michelle ist bereits die dritte Schülerin der MPS Hartenrod, die dank der Zusammenarbeit von

Verein und Schule diese Qualifizierungsmaßnahme der Hessischen Sportjugend für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen erfolgreich absolviert hat.

Die Schülermentoren-Ausbildung soll Schülerinnen und Schüler dazu befähigen, die Attraktivität von sportlichen Angeboten in der Schule durch ihre Mitwirkung zu steigern. In der Ausbildung haben sie die Möglichkeit, entsprechend ihren Interessen, zwischen den fachlichen Schwerpunkten Turnen und Leichtathletik zu wählen. Die Schülerinnen und Schüler lernen, wie man Sport- bzw. Übungsstunden sinnvoll plant und durchführt, auf welche rechtlichen Fakten man zu achten hat und wie man mit Verletzungen umgeht. Unter Anleitung einer Lehrkraft können sie nach erfolgreicher Ausbildung  Spiel-, Bewegungs- und Sportangebote organisieren und betreuen.

Die Ausbildung umfasst theoretische und praktische Lerninhalte und fand für Michelle  in der Woche vom 1. – 5. Juni 2015 in Alsfeld, dem Tagungszentrum des Hessischen Turnverbands, statt. Michelle wurde dafür vom Unterricht befreit.

Die erworbenen Qualifikationen kann Michelle nun im Rahmen einer ehrenamtlichen Tätigkeit einsetzen, z.B. im Sportunterricht der Schule oder als Jugendtrainerin im Verein.

Bundesjugendspiele 10062015 (14)

 Bundesjugendspiele 10062015 (14)